Euthystira brachyptera
X
#1

S. lineatus-Werbegesang & Tetrix bipunctata ssp.?

in Bestimmungsfragen 10.08.2010 21:45
von Günther • 2.008 Beiträge

Hello,

meine erste Frage:
In diesem nett betitelten Ort im Gurktal:



gab es heute an der Straßenböschung u.a. viele Stenobothrus lineatus zu hören, mit dem typischen Gesang der auf- und abschwellenden Verse. Einige Rufe klangen aber auch ganz anders. Deswegen vermute ich, dass das ein spezieller Werbegesang dieser Art war. Von der Tonfrequenz der Verse war es wie ein Warzenbeißer (auch ewig lang durchgehend), jedoch natürlich viel viel leiser (keine 4 Meter zu hören). Zu einem dieser Tiere hat sich auch ein deutliches lineatus-Weibchen gesellt. Meine Frage ist nun, ob ich da mit lineatus eh richtig liege bzw. ob diese Art bekannterweise so einen Gesang zeigt. Hier das singende Männchen:



Und dann zweitens die Frage nach den Unterarten bipunctata und kraussii: da war heute eine definitive T. bipunctata, die aber nicht mal einen kurzen Hinterflügel hatte, sondern gar keinen. Kann man solche Tiere (es war adult) dann trotzdem als kraussii einstufen?



Danke schon mal & liebe Grüße!
Günther


zuletzt bearbeitet 10.08.2010 23:28 | nach oben springen

#2

RE: S. lineatus-Werbegesang & Tetrix bipunctata ssp.?

in Bestimmungsfragen 11.08.2010 07:47
von hospiton • 2.301 Beiträge

Hallo Günther!

Wieder einmal nur eine Antwort auf die erste Frage: Ja, der hat mich am Anfang auch gefuxt, dieser - allerdings sehr markante - Werbegesang von Stenobothrus lineatus, zumal der auf der Bellmann-CD gar nicht zu hören ist und in gleichnamigem Werk auch nicht beschrieben wird! Ich dachte schon, einen neue Art entdeckt zu haben! Gut beobachtet. Zu Tetrix traue ich mich erst nächstes Jahr etwas zu sagen, wenn wir endlich die Exkursion mit Thomas (incl. Museumsbesuch) hinter uns haben...

LG

Werner

nach oben springen

#3

RE: S. lineatus-Werbegesang & Tetrix bipunctata ssp.?

in Bestimmungsfragen 11.08.2010 20:31
von Thomas Z-K • 671 Beiträge

Hallo Günther!

Ja die Werbegesänge werden in den Bestimmungshilfen meist ziemlich vernachlässigt - wirklich oft zu hören sind sie vor allem beim Stenobothrus lineatus - ich würde es als ein leises "zt-zt-zt-zt-zt.." umschreiben, der Vergleich mit einem leisen langsamen Wazenbeißer passt nicht so schlecht - und beim Chorthippus albomarginatus - der macht etwa "drrt-za-drrt-za-drrt-za-...." (und natürlich auch beim oschei - siehe dort).

Tetrix wie immer spannend - ich kanns mir nur so erklären, dass die nicht nur kurzen sondern auch sehr schmalen Hinterflügel der kraussi hier unter dem Pronotumrand verborgen sind! Wäre das möglich?

Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#4

RE: S. lineatus-Werbegesang & Tetrix bipunctata ssp.?

in Bestimmungsfragen 11.08.2010 20:56
von Liesi • 182 Beiträge

Hallo Günther !
Zur Tetrix bipunctata kraussii kann ich doch was sagen - Thomas hat glaub ich recht mit seiner Vermutung - ich hab einmal so eine "zufällig" unters Binocular gekriegt, und da sind die Hinterflügel auch erst sichtbar geworden, nachdem man das Pronotum ziemlich weit hochgeklappt hatte. Ich schick dir ein Foto mit, wenn ichs find.
Lg Liesi

Angefügte Bilder:
T.kraussi_30.jpg
nach oben springen

#5

RE: S. lineatus-Werbegesang & Tetrix bipunctata ssp.?

in Bestimmungsfragen 11.08.2010 22:18
von Günther • 2.008 Beiträge

Vielen Dank Euch beiden!
Donnerwetter, wer hätte das gedacht?! Bleibt dann nur die Frage, ob das bei bipunctata bipunctata - trotz längerer Flügel - auch so sein kann..? Letztere ist zwar aktuell bisher nur im Westen Österreichs nachgewiesen, aber gerade bei so wenig untersuchten (Unter)Arten weiß man nie..

In diesem Lebensraum auf ca. 1050 m



konnte ich heute übrigens haufenweise Stenobothrus rubicundulus finden - sie war dort die dominierende Art.

Aber nicht nur dort, sondern auf allen 4 begangenen Standorten gab es diese schöne Art zu beobachten, die ich erstens vorher noch die gesehen/gehört hab und zweitens ob dieses phänomenalen Medialfeldes zum meinem neuen Lieblingshüpfer auserkoren hab...





Und auf dieser kurzen Wegstrecke



gab es nahezu alles, was man sich für einen solchen Standort erwarten würde: Oe. caerulescens, P. stridulus, P. a. grisea, T. tenuicornis und wiedermal Sandlaufkäfer (C. silvicola). Außenrum war für diese Arten alles ungeeignet, aber genau auf diesem kleinen Fleck hat sich alles konzentriert - faszinierend!

Sehr nett auch Sumpfschrecke, Lauchschrecke, Ch. montanus und Conocephalus dorsalis in der Nähe von Althofen (Silberegg).

Jetzt kommt dann noch was Spannendes hier in den "Bestimmungsfragen" - bin schon gespannt, ob ich da richtig liege..;)

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 11.08.2010 22:26 | nach oben springen

#6

RE: S. lineatus-Werbegesang & Tetrix bipunctata ssp.?

in Bestimmungsfragen 11.08.2010 22:25
von Günther • 2.008 Beiträge

Ach ja, im Bellmann ist übrigens der Werbegesang vom lineatus bei der Artbeschreibung doch drin - scheint irgendwie an mir vorbeigegangen zu sein...

Günther


nach oben springen

#7

Stenobothrus rubicundulus - Korrektur!!

in Bestimmungsfragen 06.11.2010 00:33
von Günther • 2.008 Beiträge

Na da ist mir ja ein riesengroßer Fehler unterlaufen! Beim Beschriften meiner Bilder bin ich soeben draufgekommen, dass die beiden Photos natürlich NICHT Stenobothrus rubicundulus zeigen, sondern ganz eindeutig den Gebirgsgrashüpfer Stauroderus scalaris! Eigentlich unverwechselbar mit seinen langen breiten Flügeln, bei denen neben dem Medialfeld auch das Costalfeld deutlich erweitert ist. Das kommt davon, wenn man nicht alle Möglichkeiten in Erwägung zieht...

Wieso ist denn das hier niemandem aufgefallen?!
Bin recht froh, dass ich´s gerade noch gemerkt hab...

Sorry für den Fehlgriff & LG,
Günther

nach oben springen

#8

RE: Stenobothrus rubicundulus - Korrektur!!

in Bestimmungsfragen 06.11.2010 15:14
von Christine • 1.138 Beiträge

Also wirklich, Günther!

Hab mir sofort gedacht, wie kommt der nur auf Stenobothrus rubicundulus!

Aber im Ernst: mir hättest du ihn auch als biguttobrunnollis verkaufen können!

lg
Christine

nach oben springen

#9

RE: Stenobothrus rubicundulus - Korrektur!!

in Bestimmungsfragen 27.12.2010 23:42
von Arne • 56 Beiträge

Hallo Günther,

noch schnell zu den Tetrix-Flügeln. Wenn gar nichts mehr hilft, können eventuell die Flügel auch durch das Pronotum belcihtet werden. Also Einblick von unten, Lichtquelle so stark wie möglich durch das pronotum, dann zeichnen sich verborgene Flügel als Schatten ab. Auch bei bipunctata können die Hinterflügel verborgen liegen.

Gruß Arne

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: lisaliska
Besucherzähler
Heute waren 71 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1812 Themen und 12678 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen