Euthystira brachyptera
X

#1

Letze offene Bestimmungen

in Bestimmungsfragen 04.01.2011 14:30
von Maria Z • 1.373 Beiträge

Hallo,

Nach Durchsicht der Photos zur Aufbereitung f d Meldungen ist noch einiges Unklar

Bild 1- Trenchtling/Hochschwabgebiet/STM, am Rossboden/1600 msm, Aug 2010
Martin Miethke im NABU-Forum hat diese als vermutl. Gebirgsgrashüpfer/Stauroderus scalaris-M bestimmt; passt das?

2 NÖ/Giesshübler Heide, März 2009 eine Tetrix? Larve?

3+4 v Eichkogel-eine Tettigonia Larven, Anfg Juni 2009 und v d Wachau/Unterloiben-Mai 2009

5 Traisentaler Hinteralm/NÖ ca 1100 msm, Wanstschrecke v Juni 2009 (in einer wundervollen blumenreichen Wiese in der "Sternleiten"): dieses Tier wurde im Nabu-Forum als Polysarcus denticauda bestimmt, passt das - bin unsicher geworden; eine Larve?

6 Zartschrecken/Larven v Balkon Wien 23-welche genau? da ich auch schon adulte Tiere von Leptophyes punctatissima-Punkt Zartschr. in der Wohnung hatte, liegt die Vermutung nahe, dass es auch solche sind...möglicherweise sind sie hier Geschlüpft..

Bitte wenn Möglich um Bestimmung
Danke und Gruß
Maria

Angefügte Bilder:
1P1050652 Hochschwb-So Vermutl Gebirgsgrashüpfer Stauroderus scalaris-M auch MM.jpg
2CIMG1846 Tetrix-GissHueb.jpg
3CIMG5162 L unsicher M-Tettigonia sp- entweder Heupf oder  Zwitscherschr wie Wachau-v EICHKOG.jpg
4CIMG4482-Grue Heupf  M L Wachau.jpg
5CIMG5747 AS Wanstschrecke -Polysarcus denticauda W.jpg
6P1030849 Balkon-Punktierte zartschr frage.jpg
nach oben springen

#2

RE: Letze offene Bestimmungen

in Bestimmungsfragen 04.01.2011 20:52
von Günther • 2.008 Beiträge

Hallo Maria!

Na Du stellst uns mit Deinen Larven ja wiedermal vor einige Rätsel!;)

Also der Stauroderus muss eigentlich wirklich einer sein. Zwar sind mir die Flügel fast etwas zu kurz für ein Männchen, und auch das erweiterte Costalfeld ist (wenn man das Bild aufhellt, gamma-korrigiert etc.) irgendwie nicht da, wo es sein sollte, da kann aber auch das Photo täuschen. Hab auch kurz überlegt, ob es nicht vielleicht ein O. viridulus-Männchen sein könnte, denn die sind oft ähnlich gefärbt. Aber das erweiterte Medialfeld und die unregelmäßig gerundeten Flügelspitzen sprechen eigentlich Bände. Ist fast schon ein kleiner Sensationsfund, wenn man bedenkt, dass es von der Art in der Steiermark bisher nur Funde im äußersten Südwesten und Süden gab - Gratulation!! (Hast Du von dem vielleicht auch noch ein anderes Bild?)

Ad Tetrix: Auf tenuicornis und bipunctata trau ich´s mich einzuschränken, mehr zu sagen wäre aber (zumindest was mich betrifft) reine Spekulation.

Ad Tettigonia-Larven: Hier sag ich lieber nichts.

Ad Wanstschrecke: Ja, eine weiblich Larve. Hab die Art noch nie gesehen, es kann aber allein vom Habitus her nichts anderes sein.

Ad Leptophyes: Da bleib ich ebenfalls leise. Die Dinger sind schon sehr stark punktiert, könnte also durchaus punctatissima sein (vermutlich sogar). Wenn ja, dann scheinen bei den Larven die Tibien jedenfalls noch nicht rot zu sein.

Viel konnte ich Dir leider nicht weiterhelfen, aber es gibt sicher noch weitere Meinungen!

Viele Grüße,
Günther

edit: Der Stauroderus-Nachweis ist auch der nördlichste aktuelle in Österreich!


zuletzt bearbeitet 04.01.2011 22:50 | nach oben springen

#3

RE: Letze offene Bestimmungen

in Bestimmungsfragen 05.01.2011 08:45
von Maria Z • 1.373 Beiträge

Hallo Günther,

Danke für Deine Hilfe.
@Na Du stellst uns mit Deinen Larven ja wiedermal vor einige Rätsel!; - na ja, ich nutze halt die "Saure-Gurken-Zeit"...

zum Stauroderus-leider keine weiteren Bilder vorhanden

Viele Grüsse
Maria

nach oben springen

#4

RE: Letze offene Bestimmungen

in Bestimmungsfragen 05.01.2011 11:15
von Maria Z • 1.373 Beiträge

Hab noch einen gefunden-v d PerchtoldsdfHeide- Sept 09-hoffentl. kein Biguttobrunollis....ungünstige Photo-Position!

Gruß
Maria

Angefügte Bilder:
1CIMG0100 GH m Christl-Schr-gut AS.jpg
nach oben springen

#5

RE: Letze offene Bestimmungen

in Bestimmungsfragen 05.01.2011 13:25
von hospiton • 2.301 Beiträge

Hallo Maria!

"...hoffentl. kein Biguttobrunollis...

Ich fürchte, ja! (Weibchen auf jeden Fall!)

"...ungünstige Photo-Position!

Genau deshalb kann ich auch andere Chorthippen gar nicht 100% ausschliessen, aber verm. erstere Antwort!!

LG

Werner

nach oben springen

#6

RE: Letze offene Bestimmungen

in Bestimmungsfragen 05.01.2011 20:30
von Maria Z • 1.373 Beiträge

Hallo Werner,

na ja, schade-und Danke

Off Topic: heute im südl. Wienerwald - bei der Seewiese (war auf der Suche nach der Geissberghöhle-hab sie aber nicht gefunden) dieser Specht- ich vermute einen Weissrückenspecht ?? (oder doch nur ein Buntspecht?)

Viele Grüsse
Maria

Angefügte Bilder:
1IMG_0087 as.jpg
2IMG_0088 Sp as.jpg
3IMG_0089 as.jpg
nach oben springen

#7

RE: Letze offene Bestimmungen

in Bestimmungsfragen 05.01.2011 21:28
von Günther • 2.008 Beiträge

Ja, ein Weißrückenspecht-Weibchen. Sehr schön!

Glaub eigentlich nicht, dass der letzte Grashüpfer ein biguttobrunnollis ist, wegen der grünen und kurzen Flügel. Am ehesten dorsatus?

Grüße,
Günther

nach oben springen

#8

RE: Letze offene Bestimmungen

in Bestimmungsfragen 08.01.2011 17:49
von Thomas Z-K • 672 Beiträge

Liebe Maria!

Nach weihnachtsbedingter Absenz gerate ich völlig unerwartet in ein blühendes Forum - haufenweise neue Mitglieder (Superprofis wie Arne! eine ganze Reihe Troglodyten) und jetzt auch noch schwierigste Bestimmungsnachwehen. Also geb ich wieder meinen Senf ab:

Foto 1 wäre ich sehr vorsichtig mit dem Stauroderus (Günther sagt es eichtig, wäre eine Sensation), die Fotoposition ist schwierig - würde aber bei Omocestus viridulus bleiben.

Foto 2 ist eine bipunctata oder tenuicornis-Larve, würde ich nicht genauer bestimmen

Foto 3 & 4 die Tettigonien sind vom Fundort her wohl eher viridissima, aber als Tettigonia spec.-Larve abzulegen

Foto 5 die Wanstschrecke ist ein ziemlich junges Weibchen mit kleiner Legeröhre - aber eindeutig von der From (nur Plumpschrecken wären ähnlich, aber das Pronotum passt nicht)

Foto 6 die Zartschrecken sind ja noch winzig! Würde ich von einer echten Bestimmung absehen - "Phaneropterinae spec."

Die nachgereichte ist biguttulobrumollis-Weibchen - eh klar - ich tippe auf eines der heuer recht verbreiteten grünen mollisse, aber besser nicht wirklich bestimmen.

Off topic ist natürlich super - ein Weißrückenspecht in voller Blüte - würde ich auch gerne einmal wieder sehen!

Die Gaisberghöhle habe ich mit Roert Vlk auch lange gesucht, die ist irgendwie ziemlich überriegelt. Aber ein schönes Ding, führt durch Berge von Laub direkt in die Tiefe.

Liebe Grüße
Thomas


zuletzt bearbeitet 08.01.2011 17:53 | nach oben springen

#9

RE: Letze offene Bestimmungen

in Bestimmungsfragen 09.01.2011 10:44
von Maria Z • 1.373 Beiträge

Hallo Thomas,

Danke sehr für Deinen fein gemixten "Senf"!

Gaisberghöhle: die hab ich dann am 06 doch gefunden (auf Grund eines Eintrages mit Karte im Forum Gipfeltreffen);
Höhlenschrecken hab ich keine gesehen, die sind wohl weiter hinten (werde im Frühjahr wieder hinschauen, da sind vieleicht wieder welche im Eingangsbereich), ich war nur bis zum Knick im Schluf drin...und das war Abenteuer pur: umdrehen geht da ja nicht-also Rückwärtsrobben in engem Schluf, Wasserlacke, ungeeignete Kleidung - vollkrass- Neusprachlich ausgedrückt!! Sonst: Falter, Mücken, Weberknechte!
Hätte ja davor in Deine Liste schauen können, dann hätte ich gesehen, dass Du 2006 dort warst. Na ja, hab ich aber nicht-und das macht gar nix, das Suchen macht mir ja Spass und der WeissrückenSp wäre mir auch entgangen, denn dorthin, wo ich ihn gesehen hab' wäre ich nicht so ohne weiters gelangt, wenn ich nicht so uninformiert rumgesucht hätte. Anhand der Lagebeschreibung in der Literatur hätte ich die Höhle wohl nie gefunden, da der angegebene Orientierungspunkt-die Gaiswiese-weder in der OEK noch sonstwo verzeichnet ist, das war der Knackpunkt...

Viele Grüsse
Maria

Angefügte Bilder:
01IMG_0100.JPG
01IMG_0102.JPG
01IMG_0114.JPG
nach oben springen

#10

RE: Letze offene Bestimmungen

in Bestimmungsfragen 09.01.2011 18:30
von Thomas Z-K • 672 Beiträge

Super dass Du sie noch gefunden hast - diese hübschen Eisformationen haben uns damals auch so gut gefallen! Und wir zwei Mannsbilder haben uns nicht so weit hineingetraut.... Robert war dort im Frühling darauf und konnte dann Höhlenschrecken finden, im Winter waren wir ebenfalls erfolglos. Hast Du aktuelle Funde aus anderen Höhlen oder sitzen sie jetzt überall so tief drin?
Grüße
Thomas

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Helmut Schaffer
Besucherzähler
Heute waren 57 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1812 Themen und 12679 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen